Umwege

Über Bildung, Kunst und Interaktion
Derzeit nicht lieferbar
Kurzbeschreibung des Verlags:

Das Nachdenken über Pädagogik ist schwierig geworden. Die überlieferten
Konzepte verlieren an Überzeugungskraft. Wer dennoch in die „post-modernen“
Abgesänge nicht umstandslos einstimmen, wer am „Projekt Pädagogik“
festhalten möchte, aber skeptisch geworden ist, der könnte es mal mit
„Umwegen“ versuchen. Klaus Mollenhauer geht in sieben Fragmenten solche
Wege, um sich einem neuen Verständnis von Erziehung und Bildung anzunähern.
Die behandelten Themen beziehen sich nur in der ersten und letzten
Studie direkt und sogleich auf Pädagogik. In den anderen fragt er nach dem
Gewinn, den geschichtlich-kulturelle Erinnerung und die Wiedergewinnung
des Kontaktes mit zunächst nicht pädagogischen kulturellen Ereignissen
haben könnten. Dabei spielen ästhetische Produkte eine hervorgehobene
Rolle: Piero della Francesca, Rembrandt, Beuys, Rilke, Bernhard, Manet, die
Athenäumsfragmente. Teils in genauen Deutungen, teils eher nebenbei werden
so Fäden geknüpft, die das pädagogische Denken wieder mit der kulturellen
Welt der Erwachsenen verbinden könnten, ohne dabei in historische
Nostalgie zu verfallen.
Das Buch ist zuerst 1986 im Juventa Verlag erschienen, jetzt ergänzt mit einem
einleitenden Beitrag von Hans-Rüdiger Müller, Universität Osnabrück.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783943084108
Erscheinungsdatum 01.08.2014
Umfang 157 Seiten
Genre Pädagogik
Format Taschenbuch
Verlag Klaus Münstermann Verlag
Einführung von Hans- Rüdiger Müller
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Magnus Frank, Thomas Geier, Sabine Hornberg, Claudia Machold, Lukas Otte...
€ 51,30
Florian Cristobal Klenk
€ 101,80
Johanna Telieps, Miriam Peters, Malte Falkenstern, Surya Saul, Bundesins...
€ 25,60
Malte Ebner von Eschenbach, Maria Kondratjuk, Maria Stimm, Jana Trumann,...
€ 46,30