Stalins Mord in Katyn

Und das Nachspiel von 1940 bis heute
€ 17.4
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Im Frühjahr 1940 ließ Josef Stalin mehr als zwanzigtausend polnische Offiziere, Unteroffiziere und Beamte aus dem sowjetisch besetzten östlichen Polen verhaften und in Lager einsperren. Auf Beschluss des Politbüros der KPdSU wurden diese Menschen grausam hingerichtet und in Massengräbern verscharrt. Mehr als ein halbes Jahrhundert lang verbreitete die sowjetische Führung Lügen über dieses Verbrechen. Die ehemals westlichen Verbündeten – Churchill und Roosevelt – stellten diese Geschichtsmanipulation öffentlich nicht in Frage. Die Akten mit den genau dokumentierten Ereignissen mussten schweigen. Peter Johnsson schildert auf der Grundlage von Unterlagen in sowjetischen, deutschen und US-amerikanischen Archiven sowie Dokumenten des Internationalen Roten Kreuzes in Genf den genauen Ablauf der Ereignisse. Auf fesselnde Weise analysiert er, wie die Sowjetunion, Russland, die USA und Europa bis heute mit dem Thema umgegangen sind und wie den Opfern bis heute jegliche Wiedergutmachung verwehrt wird.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783943767186
Erscheinungsdatum 28.09.2015
Umfang 270 Seiten
Genre Geschichte/20. Jahrhundert (bis 1945)
Format Taschenbuch
Verlag KLAK Verlag
Übersetzung Philipp Wagner
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Thomas Müller, Uta Kanis-Seyfried, Bernd Reichelt
€ 25,60
Rob McFarland, Georg Spitaler, Ingo Zechner
€ 39,95
Christian Meyer
€ 19,95
Guido von Büren, Horst Walraff
€ 30,90
Susanne Schattenberg
€ 10,30
Benjamin Lahusen
€ 35,00