Keine Heimat nirgendwo

Eine linke Kritik der Heimatliebe
€ 14.4
Lieferung in 2-7 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Es gab mal bessere Zeiten. Da war Heimat verpönt, zumindest in aufgeklärteren Kreisen. Sie roch nach Mief, sah nach Kitschfilm und röhrendem Hirsch aus, nach Nazis und Verdrängung.
Dann betätigte sich eine undogmatische Linke als Tabubrecher, in dem sie erst dem Regionalismus ein re-volutionäres Potential andichtete, dann mit Heimattüme-lei die Lufthoheit über den Stammtischen gewinnen wollte.
Heute ist Heimat wieder angesagt. Im Fernsehen, in Musik und Literatur, in jeder Buchhandlung, in Volkshochschulkursen und in der Politik.
Peter Bierl kritisiert in diesem Buch die aktuelle Heimat-besoffenheit und legt die problematischen historischen Wurzeln des deutschen Heimatgefühls frei.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheStudien zum Rechtsextremismus und zur Neuen Rechten
ISBN 9783946193296
Erscheinungsdatum 25.02.2020
Umfang 147 Seiten
Genre Sachbücher/Politik, Gesellschaft, Wirtschaft
Format Taschenbuch
Verlag Edition Critic
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Wolfgang Brosche
€ 18,50
Clemens Heni
€ 15,50