Das Axiom der Mathematik lim n = R, n→∞, oder

Die Menge der natürlichen Zahlen ist eine unendliche Menge, I. Unendliches und unbegrrenzt Endliches
€ 20.5
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Unendliches gibt es nicht formal-abstrakt, sondern nur konkret-materiell. Es gibt Unendliches nur als konkretes Verfahren auf einer materiellen Verfahrensbasis, die uns ins Unendliche trägt, wenn wir uns auch ins Unendliche tragen lassen wollen . n→∞ , das ist ein inhaltsleeres Gerede, wenn nicht gesagt wird, wofür n steht. Steht n für die natürlichen Zahlen, so wie sie die Mathematik formal versteht, als Summe beliebiger Anzahlen von Einsen, driftete diese Menge im Unendlichen in unendliche Summen ab, man fiele aus den natürlichen Zahlen als einem System endlicher Zeichenfolgen heraus, der Grenzübergang lim n, n→∞ wäre als solcher nicht definiert, die Mathematik ihrer Grundlage beraubt. Steht n für das System der natürlichen Zahlen als Folge 1, 2, 3, …, sowie dem Verfahrenswerk, das hinter diesem System steht, dann bleibt es auch im Unendlichen bei endlichen Zeichenfolgen. Formal-abstrakt würde auch diese Folge im Unendlichen in Unendliches „ausarten“ Konkret-materiell tut sie es nicht. Formal abstrakt beweisen lässt es sich nicht. Das liegt an der Unendlichkeit des Verfahrens .Letztlich ist es ein Axiom, das Axiom der Mathematik. Die Folge der natürlichen Zahlen ist eine konvergente Folge. Sie konvergiert gegen den Körper der reellen Zahlen R: lim n =R; n -> ∞ .

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783946344001
Erscheinungsdatum 15.01.2016
Umfang 250 Seiten
Genre Mathematik/Grundlagen
Format Taschenbuch
Verlag Drexler, Alois
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Siegfried Völkel, Horst Bach, Heinz Nickel, Jürgen Schäfer
€ 36,00
Cecilia Boschini, Arne Hansen, Stefan Wolf
€ 37,10
Helmut Harbrecht, Michael Multerer
€ 30,83
Michael Knorrenschild
€ 36,00
Laszlo Csirmaz, Zalán Gyenis
€ 71,49
Rafael Martí, Gerhard Reinelt
€ 120,99