Tödliche Mischung

Zum Giftmotiv im Spielfilm
€ 24.7
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

In der Geschichte des Giftes mischten sich immer wieder Wissenschaft und Erzählung. Im 20. Jahrhundert haben sich diese beiden Elemente voneinander geschieden, und Gift­erzählungen finden in sich z.B. in Populärkultur, Presse oder Film.
Für die Darstellung von Gift im Spielfilm ergeben sich spezifische Herausforderungen. Indem Giftdiskurse in der Kultur- und Wissen­schaftsgeschichte das Phänomen des Gifts kulturell dem Verborgenen, Geheimen, Unzugänglichen und Unergründlichen zuordnen, besteht ein Widerspruch zum Film als einem Medium, das sich durch einen Exzess an Sichtbarkeit auszeichnet. Der Film hält prinzipiell am Mythos von der Unsichtbarkeit des Giftes fest und entscheidet sich für die Fokussierung auf Lüge, Täuschung und Hinterlist. Die vermeintlich liebende Gattin bereitet eine tröstliche Tasse Tee, einen süßen Kakao oder eine würzige Speise. Der korrupte Arzt verabreicht eine ›wohltuende‹ Medizin, der perfide Verführer einen edlen Rotwein. Die Vergiftung ist damit eine Pervertierung des privaten Bereichs und seiner Funktion als Schutzraum. Auch können Vergiftungen nicht spontan oder im Affekt durchgeführt werden, denn sie be­nötigen ein geheimes Wissen und müssen sorg­fältig geplant werden. Gifterzählungen im Film sind deshalb komplizierte Geschichten von ausweglosen emotionalen Verstrickungen, Hinterhältigkeit und Kaltblütigkeit.
Dennoch stellt sich das Problem der Repräsentation des Gifts bzw. der Sichtbarmachung desselben: Wie ist die Beziehung zwischen Motiv und prekärer visueller Darstellung zu sehen? In welchem Verhältnis steht die Unmöglichkeit der Visualisierung des Gifts zur Ausprägung von filmischen Giftmotiven? Lässt sich von einer spezifischen Ästhetik des Gifts sprechen, einer besonderen Art der Darstellung des Undarstellbaren? Diesen und weiteren Fragen geht Klippels anhand von konkreten Filmbeispielen nach.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783947238316
Erscheinungsdatum 15.08.2021
Umfang 304 Seiten
Genre Sachbücher/Musik, Film, Theater/Film
Format Buch
Verlag Vorwerk 8
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Leonie Hunter, Felix Trautmann, Institut für Sozialforschung, Goethe-Uni...
€ 20,50
Gabriele Mehling, Axel Block, Michael Hild, Bernd Schwamm
€ 29,90
Christoph Menardi
€ 60,70
Markus Brüchler, Colla & Gen Verlag UG & Co. KG
€ 30,80
Markus Brüchler, Colla & Gen Verlag UG & Co. KG
€ 25,60
Mike Blankenburg, Markus Brüchler, Colla & Gen Verlag UG & Co. KG, Horti...
€ 30,80
Mike Blankenburg, Colla & Gen Verlag UG & Co. KG, Hortian Thomas, Markus...
€ 25,60
Michael Farin, Hans Schmid
€ 40,10