#scheissjahr

von David Hassbach

€ 9,00
Lieferung in 2-7 Werktagen

Verlag: Achse Verlag
Genre: Belletristik/Erzählende Literatur
Umfang: 86 Seiten
Erscheinungsdatum: 27.12.2018


Rezension aus FALTER 16/2019

Der Held von „#scheissjahr“ ist Mitte 20 und studiert ohne Perspektive Wirtschaft vor sich hin. „Dafür liebe ich die Mutter meiner Tochter wie am ersten Tag. Aber … sie mich nicht. Haha. Lol.“ Am Rücken von David Hassbachs kleinformatigem Buch steht: „Spiegeltrinker-Bestseller“. Der Untertitel lautet: „Eine kurze Erzählung über verlorene Liebe“. Der Text pendelt zwischen Internet-Humor und dem durchaus ernsthaften Ansinnen, in zeitgemäß knapper Form etwas über Gefühle heute zu schreiben.

Der zukünftige arbeitslose Akademiker mit gebrochenem Herzen und selbstzerstörerischen Tendenzen führt eine Art Tagebuch, das von Facebook-Nachrichten an die Verflossene, Rückblenden auf die Beziehung und SMS von Mama unterbrochen wird. Selbst deren Gedanken sind vom Kapitalismus völlig verseucht: „Ich wünsche dir für 2016 viel Glück und Erfolg.“ Ein witziges Debüt, kurzweilig, aber nicht seicht.

Sebastian Fasthuber in FALTER 16/2019 vom 19.04.2019 (S. 34)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen