In Icelandic Colours

€ 49.4
Lieferbar in 14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:



Fabelhafte Geschichten Islands

Für Birgir Andrésson (geb. 1955 in Vestmannaeyjar, Island; gest. 2007) war Island viel mehr als nur seine Heimat. Es wurde zur Muse und zum Thema vieler seiner Arbeiten. In eklektischen Werken, die Gemälde, Skulpturen, Zeichnungen, Texte und Fotografien umfassen, erkundete Andrésson die isländische Kultur, Geschichte und Natur und dekonstruierte und definierte die isländische Identität neu, indem er mit lokalen Narrativen und internationalen Klischees spielte.
Mal ironisch, mal gänzlich melancholisch ist die Wirkung der Arbeiten, in denen er gefundene Fotografien von Vagabund*innen und Exzentriker*innen aus dem 19. Jahrhundert, vergrößerte und verzerrte Gemälde von Briefmarken aus den 1930er-Jahren oder isländische Naturmotive wie Geysire und Wasserfälle zelebriert. Ein weiteres Thema im Werk des Künstlers sind Farbe und Schrift. In der Serie Icelandic Colours definiert er verschiedene Farben als einzigartig isländisch, obwohl sie überall existieren könnten – ein Spiel im Sinne von Magrittes visueller Sprachkritik. Am oberen Bildrand steht in gedämpftem Orange der Schriftzug „pouring rain“, während am unteren Bildrand die verwendeten grau-grünen Farben gelistet werden: Isländisch 0560-Y20R und Isländisch 4010-890G. Es sind Kennziffern des Farbsystems NCS Natural Colour System, mit denen er die Farbtöne definiert. Sie sind dabei ebenso aufschlussreich wie irreführend und stellvertretend für Andréssons ausgeprägten Sinn für semiotische Spiele. Bis zu seinem Tod hatte Andrésson über 50 Einzelausstellungen und nahm an über 80 Gruppenausstellungen teil. 1995 steuerte er den isländischen Beitrag auf der Venedig Biennale bei.
In Icelandic Colours ist die erste umfassende Monografie zum über 30 Jahre umfassenden Schaffen des zu früh verstorbenen Künstlers. Mit einem Essay über die Verbindung von Literatur und Semiotik im Werk des Künstlers schrieb Robert Hobbs, einem Vorwort seines ehemaligen Schülers und international bekannten Künstlers Ragnar Kjartansson und Interviews mit Andréssons Freunden und engen Zeitgenossen von Thröstur Helgason.
 

Fabulous Stories from Iceland

For Birgir Andrésson (b. Vestmannaeyjar, Iceland, 1955; d. 2007), Iceland was much more than merely his native country. It was the muse and subject of much of his oeuvre. In eclectic works in media ranging from painting, sculpture, and drawing to writing and photography, Andrésson explored Iceland’s culture, history, and nature and deconstructed and redefined Icelandic identity, playfully manipulating local narratives and international stereotypes alike.
A distinctive effect that is now ironic, now altogether melancholy is achieved by works in which he celebrates found photographs of nineteenth-century vagrants and eccentrics, enlarged and distorted paintings from 1930s stamps, or Icelandic natural sights like geysers and waterfalls. Color and writing are another central concern in the artist’s oeuvre. In the series Icelandic Colours, he labels various colors uniquely Icelandic even though they could exist anywhere—a jest in the spirit of Magritte’s visual critique of language. The letters “pouring rain” appear along the top edge of the picture in a muted orange; the grayish-green hues that appear in the composition are listed further down: Icelandic 0560-Y20R and Icelandic 4010-890G. The codes refer to the NCS Natural Colour System, which he uses to define the tones, and are as illuminating as they are deceptive, exemplifying Andrésson’s distinctive flair for semiotic games. During his lifetime, Andrésson had more than 50 solo exhibitions and participated in more than 80 group shows. In 1995, he created the Icelandic contribution to the Venice Biennale.
 
In Icelandic Colours is the first comprehensive and extensive monograph of the oeuvre that this artist, who died too young, built over three decades. With an essay on the conjunction of literature and semiotics in the artist´s work by Robert Hobbs, a foreword by his former student, the internationally known artist Ragnar Kjartansson and interviews with Andrésson´s friends and close contemporaries by Thröstur Helgason.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783954764129
Sprache Englisch
Ausgabe 1. Auflage
Erscheinungsdatum 04.02.2022
Umfang 360 Seiten
Genre Kunst/Bildende Kunst
Format Hardcover
Verlag DISTANZ Verlag
Herausgegeben von i8 Gallery, Reykjavík
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Jörg Probst, Daniel Berndt, Horst Bredekamp, Mathias Bormuth, Michael Di...
€ 41,10
Alexander Linke
€ 50,40
Nordico Stadtmuseum, Andrea Bina, Sabine Fellner
€ 34,00
Ute Bopp-Schumacher, Roland Fischer, Stephanie Kaak, Björn Vedder, Bernh...
€ 39,10
Gabriele Groschner
€ 25,00
Jean Jullien
€ 55,00
Ludger Derenthal, Ulrika Evers, Martyna Lesniewska, Patrick Mangelsdorff...
€ 70,00