Ein verhinderter Welterfolg

Politik und Operette nach 1933 am Beispiel „Grüezi“ von Robert Stolz
€ 25.6
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Es sollte nichts Geringeres werden als ein Schweizer „Rössl“: die Operette „Grüezi“ von Robert Stolz. Tatsächlich übertrifft deren verrückte Werkgeschichte mit ihren unerwarteten Wendungen und getarnten Autoren manchen Operettenstoff. „Grüezi“ und die Gründung des Musikverlags Zürich waren 1934 der Auftakt zu einem letzten Nachglühen der Gattungsgeschichte der Operette im Exil. Das Stadttheater Zürich war ab 1933 eine der wichtigsten Uraufführungsstätten vertriebener Autoren. „Grüezi“ wurde zu einem der erfolgreichsten Stücke von Robert Stolz und 1938 – samt seiner verschleierten jüdischen Mitautoren – den Nazis zur Neueröffnung des Großen Schauspielhauses in Berlin untergeschoben. Reimar Walthert lädt ein zu einer abenteuerlichen Spurensuche nach der unglaublichen Geschichte eines vergessenen Stücks.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783955655204
Erscheinungsdatum 01.06.2022
Umfang 164 Seiten
Genre Sachbücher/Geschichte/20. Jahrhundert (bis 1945)
Format Buch
Verlag Hentrich und Hentrich Verlag Berlin
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Arthur Ponsonby, Lena Gundrum, Charlyne Huckins
€ 24,70
Chris Webb, Jerry Steinberg
€ 41,00
Mario Keßler
€ 20,40
Éva Fahidi, Internationales Auschwitz Komitee, Gedenkstätte Deutscher Wi...
€ 18,50
Thomas Müller, Uta Kanis-Seyfried, Bernd Reichelt
€ 25,60
Miklós Nyiszli, Andreas Kilian, Friedrich Herber
€ 14,40