nichts, was uns passiert

Roman
€ 19.6
Lieferbar ab Februar 2023
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Leipzig. Sommer. Universität, Fußball-WM und Volksküche. Gute Freunde. Eine Geburtstagsfeier. Anna sagt, sie wurde vergewaltigt. Jonas sagt, es war einvernehmlicher Geschlechtsverkehr. Aussage steht gegen Aussage. Nach zwei Monaten
nah an der Verzweiflung zeigt Anna Jonas schließlich an, doch im Freundeskreis hängt bald das Wort "Falschbeschuldigung" in der Luft. Jonas’ und Annas Glaubwürdigkeit und ihre Freundschaften werden aufs Spiel gesetzt.
Der Roman »nichts, was uns passiert« thematisiert, welchen Einfluss eine Vergewaltigung auf Opfer, Täter und das Umfeld hat und wie eine Gesellschaft mit sexueller Gewalt umgeht.

weiterlesen
FALTER-Rezension

War es Vergewaltigung oder einvernehmlicher Sex? Aussage steht gegen Aussage. Die Wahrnehmungen von Anna und Jonas divergieren maximal: Sie hat einen Filmriss, er hat ein Kondom verwendet, das tut ein Gewalttäter doch nicht! „Nichts, was uns passiert“ ist eine Sammlung von Zeugenaussagen, die zunächst wie ein Protokoll wirkt. Das täuscht. Wilpert legt ein bemerkenswertes Debüt vor, eine außergerichtliche Wahrheitsfindung jenseits des Täter-Opfer-Schemas, dazu psychologisch präzise.

Die Freunde der beiden wollen lieber an die Unschuld des sanften Jonas als der trinkfesten Anna glauben. Es bleibt unklar, wer hinter dem Ich steht, das alle Fakten zusammenträgt, es bleibt überparteilich. Das verleiht dem Roman ein Moment der Spannung und macht ihn zu einer triftigen literarischen Auseinandersetzung mit „rape culture“, politischer Korrektheit und #MeToo.

Dominika Meindl in Falter 36/2018 vom 07.09.2018 (S. 28)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783957323071
Erscheinungsdatum 06.02.2018
Umfang 170 Seiten
Genre Belletristik/Gegenwartsliteratur (ab 1945)
Format Hardcover
Verlag Verbrecher

Bücher, die Ihnen auch gefallen könnten
Bücher, die Ihnen auch gefallen könnten