Neue Normalität

Über eine Leitkategorie in Zeiten der Pandemie
€ 20
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Im Frühjahr 2020 leitete Deutschland drastische Schritte zur Bekämpfung des Covid-19-Virus ein. Seitdem sind viele der tief in die Alltagswirklichkeit eingreifenden Ausnahmemaßnahmen selbst zur gesellschaftlichen Routine geworden. Schnell wurde dafür das Schlagwort einer »neuen Normalität« gefunden. Doch was bezeichnet diese Chiffre? Eine Art Zwischenzeit? Oder doch den Korridor zu einem neuen sozialen Zustand, über den noch kaum belastbares Wissen vorliegt?
Im vorliegenden kulturtheoretisch und diskursanalytisch angelegten Essay geht Jörn Ahrens dem Konzept Neue Normalität nach. Er rekonstruiert dessen begriffsgeschichtlichen Hintergrund, untersucht es als Ausdruck einer Störung, mithin einer Krise des Sozialen und fragt nach seinen sozialen Eigenschaften. Durch Reflexion auf die Bedingungen von Normalität überhaupt kann er so Neue Normalität als ein biosoziales Gouvernementalitätsregime kenntlich machen. Indem dieses das Unberechenbare als gewöhnlich ausgibt, wird das Unheimliche zum Modus der Vergesellschaftung.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783958322837
Ausgabe 1. Auflage 2022
Erscheinungsdatum 21.03.2022
Umfang 75 Seiten
Genre Soziologie
Format Buch
Verlag Velbrück
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Armin Grunwald
€ 26,80
Julia Knörnschild
€ 12,40
Neven Subotić, Sonja Hartwig
€ 22,70
Christoph Brumme
€ 15,50
KATAPULT
€ 26,80
Friedhelm Hengsbach
€ 12,40
Luise Sommer
€ 18,30
Sophie Backsen, Silke Backsen
€ 17,40