Sentiment Analyse mit lokalen Grammatiken

Wissensbasierter Ansatz zur Extraktion von Sentiments in Hotelbewertungen
€ 15.4
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Der Begriff des Bildes ist einer der kennzeichnendsten Termini der Philosophie Wittgensteins. Er spielt in allen Phasen seines Denkens eine zentrale Rolle. In der Logisch-philosophischen Abhandlung wird das Bild logisch-figurativ definiert, jedoch findet man selbst hier eine erweiterte Bildauffassung, die sich aus der Synonymität zwischen den Begriffen „Bild“ und „Gleichnis“ ergibt. „Bild“ heißt also nicht nur logisches Bild, sondern auch analogisches Bild.
Diese zweite Konnotation des tractarianischen Bildbegriffs als Gleichnis bzw. Analogie ist bereits vor der Logisch-philosophischen Abhandlung vorhanden und tritt in der Spätphilosophie Wittgensteins wieder auf. Es handelt sich dabei um eine Konstante seines Denkens, die hinter einigen Grundproblemen seiner Philosophie steckt.
Beruhend auf dem Nachlass legt die vorliegende Arbeit die Vielfältigkeit der Gedanken Wittgensteins um den Bildbegriff dar sowie die Diversität der Kontexte, in denen sprach-philosophische Themen mithilfe dieses Begriffs behandelt werden.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783959250054
Ausgabe 1. aktuelle Auflage
Erscheinungsdatum 15.12.2015
Umfang 188 Seiten
Genre Soziologie/Methoden der empirischen und qualitativen Sozialforschung
Format Taschenbuch
Verlag readbox publishing
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
M. Mercedes Galan-Ladero, Reynaldo G. Rivera
€ 164,99
Seung Jong Lee
€ 153,99
Peilin Li, M.K. Gorshkov
€ 164,99
el-Sayed el-Aswad
€ 65,99
Scott Cloutier, Sara El-Sayed, Allison Ross, Melanie Weaver
€ 164,99
Orhan Calisir, Bora Aksen, Focke-Museum, Bremer Landesmuseum für Kunst u...
€ 18,40
Philip S. Brenner
€ 71,49
Andrea Gaube, Rebecca Heypeter
€ 22,70