Wissen im Mythos?

Die Mythisierung von Personen, Institutionen und Ereignissen sowie deren Wahrnehmung im wissenschaftlichen Diskurs
€ 30.8
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

‚Mythos‘, als ein in der Gegenwart omnipräsenter Begriff, steht im Mittelpunkt des vorliegenden Tagungsbandes, der auf den Beiträgen der Tagung „Mythos und Wissen“ des Masterstudiengangs ‚Geschichte als Wissenskultur‘ der RWTH Aachen University basiert. Die Beiträge zeigen exemplarisch die Kontraste und Parallelen im Umgang mit Mythen in einem internationalen und interdisziplinären Kontext und beschreiben die dynamischen Prozesse von Geschichtskulturen. Die Frage nach den Motiven, den Personen oder Personengruppen aus Gesellschaft, Politik und Wissenschaft sowie die Frage nach dem ‚Wissen im Mythos?‘ ist zentrales Thema dieses Bandes. Es soll verdeutlicht werden, dass gesichertes ‚Wissen‘ ein ‚Mythos‘ ist, aber in ‚Mythen‘ auch selektiv ‚Wissen‘ vorliegen und aus ihnen ‚Wissen‘ gewonnen werden kann. Welche Gemeinsamkeiten, Unterschiede sowie räumliche Wirkmächtigkeit von Mythen können aufgezeigt werden? Welche Rückschlüsse über Personen, Bewegungen oder politische Systeme können aus dem Umgang mit Geschichte geschlossen werden?

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783961350049
Erscheinungsdatum 17.11.2017
Umfang 307 Seiten
Genre Geschichte
Format Taschenbuch
Verlag Akademische Verlagsgemeinschaft München
Herausgegeben von Christina Bröker, Sarah Gatzlik
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Christian Gerlach, Clemens Six
€ 109,99
Vera Fritz, Denis Scuto, Elisabeth Wingerter
€ 49,95
Toyin Falola, Mohammed Bashir Salau
€ 142,95
Cassandra Mark-Thiesen, Moritz Mihatsch, Michelle Sikes
€ 68,95
Delphine Diaz, Sylvie Aprile
€ 91,95
Abigail Green, Simon Levis Sullam
€ 87,99