Der Klimawandel und die internationale Klimapolitik in Zahlen
Eine Übersicht 2. überarbeitete Auflage

von Stephan Buhofer

€ 25,70
Lieferung in 2-7 Werktagen

Verlag: oekom verlag
Format: Taschenbuch
Genre: Sachbücher/Politik, Gesellschaft, Wirtschaft
Umfang: 154 Seiten
Erscheinungsdatum: 04.10.2018


Rezension aus FALTER 39/2019

Einführung zum Thema Klimakrise

In diesen Tagen gehen Millionen Menschen auf die Straße, um von der Politik mehr Klimaschutz einzufordern. Aber worum geht es denn da eigentlich? Wie kommt es zum Treibhauseffekt? Was beinhaltet der Klimavertrag von Paris, dessen Einhaltung die Fridays-for-Future-Bewegung so lautstark einfordert? Welche Treibhausgase sind am gefährlichsten, wie viele Generationen werden noch spüren, was wir heute emittieren? Wer sind die Verursacher der Klimakrise und wo sind die stärksten Hebel, um ihr etwas entgegenzusetzen?



Auf all diese grundlegenden Fragen zum großen Thema gibt Stephan Buhofer Antworten. Der Autor arbeitete als Jurist bei der Klimarahmenkonvention der Vereinten ­Nationen (UNFCCC). Seine Zusammenschau liest sich genau so, wie man sie sich von einem Juristen zum Thema ­Klimawandel vorstellt: logisch, nüchtern, ­abwägend, sehr gut strukturiert, alle wichtigen Infos enthaltend, kompliziert und trocken.



„Wenn man sich die Konzentration des Kohlendioxids der letzten 800.000 Jahre ansieht und mit dem senkrechten Anstieg um 40 Prozent seit der Industrialisierung vergleicht, könnte man erwarten, dass diese Entwicklung eine große Unruhe unter den Menschen auslösen würde. Doch davon ist zumindest im Alltag nicht viel zu verspüren“, schreibt Buhofer im Epilog, dem einzigen Kapitel, in dem er wertet.



Diese Analyse ist angesichts der globalen Massenproteste ganz plötzlich veraltet. Die zweite Auflage erschien 2018, noch bevor die Fridays-for-Future-Proteste die Politik unter Druck brachten. Das Buch belegt damit, wie schnell heutzutage Transformation passiert, aber auch, wie schnell die Klimakrise voranschreitet. Kennzahlen wie die durchschnittliche Erdtemperatur und der CO₂-Gehalt, die alle Kapitel einleiten, wurden nach der Veröffentlichung des Buches deutlich nach oben korrigiert.



Wer wissenschaftliche Texte nicht scheut und sich eine fundierte Grundlage erarbeiten will, wird dieses Buch trotzdem mit Gewinn lesen

Benedikt Narodoslawsky in FALTER 39/2019 vom 27.09.2019 (S. 30)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen