Zwischen Verbundenheit und Ausbeutung

Das Mensch-Natur-Verhältnis im Laufe der Zeit
€ 32.9
Lieferbar in 14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Wir Menschen sind biologische Wesen – aber nicht nur. Durch die Evolution haben wir wichtige Basispotenziale erhalten, die uns zu äußerst flexiblen, hochsozialen und kulturellen Wesen mit umfassenden kognitiven und technischen Fähigkeiten machen. Seit der neolithischen Revolution, in der sich die Landwirtschaft entwickelte, der Mensch sesshaft wurde und anonyme Staaten gegründet wurden, hat sich der Mensch immer mehr eine eigene »Kunstwelt« erschaffen. Aber genügen unsere Fähigkeiten für die Anpassungen an die neuen, sich immer schneller ändernden Bedingungen unserer Gesellschaft und unseres Planeten?
Das Buch führt von der evolutiven Basis über die weitreichenden Neuerungen in der Folge der neolithischen Revolution zu essenziellen Fragen für unsere Zukunft: Wie können wir unsere besonderen Fähigkeiten für das Überleben der ganzen Lebensgemeinschaft nutzen? Welche Rolle wollen wir in der natürlichen Lebensgemeinschaft spielen? Wie weit sind wir noch Teil der Natur? Und: Sind wir überlebensfähig, wenn wir uns diese »untertan machen«?

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783962383374
Erscheinungsdatum 09.12.2021
Umfang 304 Seiten
Genre Geschichte/Kulturgeschichte
Format Taschenbuch
Verlag oekom verlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Andrea Dalmus, Catherine Livet
€ 20,60
Andrea Dalmus, John Sykes
€ 20,60
Andrea Dalmus
€ 20,60
Volker Heenes, Dirk Jacob Jansen
€ 71,00
Esther Sophia Sünderhauf, Münchner Stadtmuseum
€ 41,10
Andre Bartoniczek
€ 56,00