Integrationsregime in der Arbeitswelt

Eine Ethnographie migrantischer Praktiken der Selbstständigkeit in Norditalien
€ 32
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Marika Pierdiccas Promotionsschrift liefert eine Ethnographie migrantischer Selbstständigkeit in Norditalien und zeigt die Verknüpfung zwischen einer zunehmenden Neoliberalisierung der Arbeit und Vorstellungen von »Integration« auf. Die Arbeit stellt Integration als affirmatives Konzept infrage und problematisiert strukturelle Formen von differentieller Inklusion, Rassifizierung und Ethnisierung heutiger Arbeitsverhältnisse. Eine genealogische Rekonstruktion italienischer Migrationspolitiken verdeutlicht, wie das »Integrationsregime« zugleich als Selektierungsmanagement und als Grenzpolitik agiert. Vor dem Hintergrund eines Verständnisses von Selbstständigkeit als gesamtem Lebensentwurf, vollzieht Pierdicca eine biopolitische Analyse von Arbeitsnarrativen und -erfahrungen der Protagonist_innen im Feld. Ihre Forschung beschäftigt sich mit kapitalismuskritischen Ansätzen zu affektiver Arbeit, betrachtet das Integrationsregime als Labor neoliberaler Subjektivierung und arbeitet spezifische Formen von Arbeitsausbeutung heraus.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783963172786
Ausgabe Aufl.
Erscheinungsdatum 04.05.2022
Umfang 452 Seiten
Genre Ethnologie
Format Taschenbuch
Verlag Büchner-Verlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Dieter Haller
€ 8,30
Roland Hardenberg, Josephus Platenkamp, Thomas Widlok, Christoph Antweil...
€ 56,60
Andrew Müller
€ 60,70
Jürgen Engelbert
€ 18,50
Christoph Antweiler
€ 100,80