Warum wir kämpfen – Yoga-Weisheit zu Krieg und Frieden

Inspirationen und achtsame Übungen für Gewaltlosigkeit, Mitgefühl und anhaltenden Frieden in deinem Umfeld und der Welt
€ 23.6
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Krieg ist die älteste und primitivste Form der Konfliktbewältigung der Menschheit. Die Geschichte zeigt: Krieg zieht unweigerlich Krieg nach sich. Um den Kreislauf des Krieges zu stoppen, muss man nach Ansicht des Yoga den subtilen Ursachen auf den Grund gehen. Jene Ursachen, welche unseren materiellen Wünschen, wie auch die von uns wahrgenommenen sozialen, nationalen, ethnischen und religiösen Unterschiede und Abgrenzungen zugrunde liegen. Dazu gehören auch die menschlichen Tendenzen, die mit Selbstsucht, Gier, Ego- und Ethnozentrismus und Minderwertigkeitsgefühlen einhergehen. Diese Eigenschaften unseres Naturells haben wir im Laufe unseres Lebens erworben. Wegen ihnen versäumen wir es, das im Leben zu tun, von dem wir wissen, dass es richtig ist, und beharren darauf, das zu tun, von dem wir wissen, dass es falsch ist. In den Weisheitsschriften wird dieses Phänomen als das Töten des eigenen Gewissens bezeichnet.

Die großen Schriften des Yoga - die Bhagavad Gita, das Yoga Sutra und die Upanishaden - beschreiben deutlich, wie die subtilen Ursachen des äußeren Krieges aus der inneren Welt hervorgehen. Die wahre Ursache des Krieges liegt in der mangelnden Bereitschaft des Einzelnen, auf die Stimme des Herzens, des inneren Gewissens, zu hören.

Gestützt auf die Philosophie des Yoga und anderer spiritueller Systeme, bietet Warum wir kämpfen – Yoga-Weisheit zu Krieg und Frieden praktische Werkzeuge zur Selbst­transformation. Durch Kontemplationen und spirituelle Übungen können wir Gier, Verlangen, Eifersucht und Wut durch Mitgefühl, Toleranz und Liebe für uns selbst und andere ersetzen. Indem wir diese Qualitäten in unserem täglichen Leben kultivieren, haben wir die Macht, die Welt positiv zu beeinflussen. Wir kommen mit uns selbst ins Reine und erleben inneren Frieden. Dieser innere Frieden strahlt in unser soziales Umfeld aus und beginnt so – im Kleinen, aber Feinen – einen unschätzbar wertvollen Beitrag zu gesell­schaftlichem Frieden und letztlich zum Weltfrieden zu leisten.

Pandit Rajmani Tigunait teilt mit uns in diesem eingänglichen Buch die Weisheit der Yoga-Traditionen zu Krieg und Frieden in verständlicher und praktischer Weise. Er führt uns dabei von der Ebene unseres Sorgenkreises – den geopolitischen Kriegen, auf die wir keinen unmittelbaren Einfluss haben – hin zur Ebene unseres Kontrollkreises und damit hin zu unserem inneren Frieden. Er zeigt jedoch auch, wie wir mit Hilfe der Yoga-Weisheit und daraus abgeleiteter Übungen Frieden auf die Ebene unseres Einflusskreises – also in unser soziales Umfeld und unsere Gesellschaft – bringen können. Dieses Buch leistet einen wertvollen Beitrag zu unserer eigenen Persönlichkeitsentwicklung, wie auch zu jener gesellschaftlichen Transformation, die nötig ist, um einer friedlichen Menschheit näher zu kommen.

Das erste Kapitel führt uns in die tiefgreifenden Ursachen von Kriegen ein, die auf unsere Erziehung und unsere lange gehegten Angewohnheiten zurückgehen, uns mit Besitz, Prestige und Macht zu identifizieren. In acht Kontemplationsübungen aus der Weisheit der Upanishaden weist das Buch praktische Wege auf, diese persönlichen Beschränkungen zu transformieren und damit die Grundlage für Frieden in uns zu schaffen.

Das zweite Kapitel eröffnet uns die Perspektive der Gewaltlosigkeit und verdeutlicht uns, wie Angst entsteht und sich daraus ein Zyklus von Gewalt entwickelt. In sechs praktischen Übungen finden wir unseren persönlichen Zugang zur Gewaltlosigkeit und ihrer positiven Macht auf unser persönliches Leben.

Kapitel drei konfrontiert uns mit der Situation, wenn Krieg unausweichlich geworden ist. Die Bhagavad Gita und ihre unerschöpfliche Weisheit bieten uns hier ein tiefes Verständnis, über persönliche Pflichten in dieser Situation und zeigt einen Ausweg zurück in den Frieden.

Kapitel vier eröffnet uns Perspektiven zur Überwindung von Hass und Rache, was insbesondere in der Zeit der Heilung nach einem Krieg von größter Wichtigkeit ist. Wir lernen in diesem Kontext vier transformative Prinzipien aus dem Yoga Sutra kennen, die uns einen praktischen Weg aufweisen, allen Aspekten von menschlichen Verhaltensweisen in konstruktiver Weise zu begegnen, was letztlich das Ende von Krieg möglich macht.

Das fünfte Kapitel enthält Zitate, Aussprüche, Verse, Gebete und Mantras aus vielen Weisheitstraditionen der Welt. Sie erlauben uns, das Thema immer wieder aufzugreifen, zu reflektieren und zu kontemplieren.
Das Buch ist ein inspirierender Begleiter in Zeiten des Friedens und in Kriegszeiten ein tröstlicher Freund, der Hoffnung macht und die Möglichkeiten aufweist, Frieden zu finden.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783964570079
Ausgabe Deutsche Erstausgabe
Erscheinungsdatum 04.04.2022
Umfang 176 Seiten
Genre Ratgeber/Spiritualität/Östliche Weisheit
Format Taschenbuch
Verlag Agni Verlag
Übersetzung Michael Nickel
Vorwort Deborah Willoughby
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Sylvia Wetzel
€ 37,10
Micheline Rampe
€ 18,40
Pema Chödrön
€ 20,60
Kodo Nishimura, Judith Elze
€ 18,50
Shunmyo Masuno, Maike Schuhmacher, Stephan Schuhmacher
€ 20,60
Osho
€ 24,70
Georg Zimmermann
€ 24,70
Ajahn Brahm, Karin Weingart
€ 12,40