Das Mainzer Römische Theater

Theatrum quo vadis? Fund, Erforschung und Bewahrung
€ 25.5
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Es ist das wohl größte römische Bühnentheater nördlich der Alpen und wurde in den letzten 120 Jahren bereits zweimal ausgegraben. Doch für den ersten Fund zwischen 1914 und 1916 in den Wirren des Ersten Weltkriegs gab es weder ausreichend öffentliches ­Interesse noch die finanziellen Mittel, so verschwand das Theater wieder buchstäblich in der ­Versenkung.
Als der damalige Landesarchäologe, Dr. Gerd Rupprecht, 1997 erneut auf die Überreste des imposanten Bühnentheaters stieß, löste seine Wiederentdeckung eine Welle der Begeisterung aus. Und die Ausmaße sind wahrlich gigantisch. Allein der Zuschauerraum wölbte sich auf rund 116 Meter Breite und die Bühne maß 42 Meter. Unzählige Helferinnen und Ehrenamtliche, Archäologinnen und Sponsoren brachten die Reste des römischen Relikts an die Oberfläche.
Doch was tun mit den Ruinen der Antike? Bewahren? Teile wieder aufbauen? Die Fundstelle überdachen oder doch alles wieder zuschütten? Der Mainzer Journalist Bernd Funke zeichnet den Werdegang des Theaters nach, stellt die Protagonisten vor, lässt Mitstreiter zu Wort kommen und zeigt auf, welche Wege zur Bewahrung dieses einzigartigen Zeitdokuments möglich sind und wie das größte römische Bühnentheater nördlich der Alpen gerettet werden kann. „Durch eine angemessene Präsentation wird die Stadt Mainz sichtbar attraktiver und unsere große historische Vergangenheit vielen Bürgerinnen und Bürgern und vor allem den nachfolgenden Generationen wieder deutlich lebendiger,“ wünscht sich Herausgeber Stefan Schmitz.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783981843873
Erscheinungsdatum 06.05.2022
Umfang 192 Seiten
Genre Sachbücher/Geschichte/Regionalgeschichte, Ländergeschichte
Format Hardcover
Verlag Bonewitz, Michael
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Reinhold Aßfalg
€ 20,60
Museo Provinciale Miniere, Cristina Cisotto, Exlibris, Armin Torggler, C...
€ 19,90
Landesmuseum Bergbau, Exlibris, Armin Torggler, Christian Terzer
€ 19,90
Pieter M. Judson, Michael Müller
€ 20,60
GWG Halle-Neustadt mbh
€ 10,30
Andreas Ruhl, Hubert Brähler
€ 32,90