Antonio Caldara (1670-1736)

Il più bel Nome (1708) | Componimento da Camera per Musica. Chi s'arma di Virtú (1709) | Serenata
€ 199
Erscheint am 22.11.2022
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Denkmäler der Tonkunst in Österreich
Antonio Caldara ist einer der bedeutendsten Komponisten seiner Zeit. 1716 wurde er mit fürstlichem Gehalt zum Vizehofkapellmeister am Wiener Hof bestellt, eine Position, die er bis zu seinem Lebensende innehatte. Die beiden in diesem Band präsentierten Serenaten, zwei prachtvolle Beispiele der höfischen Festkultur, stammen jedoch aus früherer Zeit. Caldara schrieb diese Werke in einer beruflichen Umbruchsituation, kurz bevor er in Rom den Dienst bei Prinz Francesco Maria Ruspoli antrat und kurz danach. "Il più bel Nome" entstand zu Ehren von Elisabeth Christine von Braunschweig-Wolfenbüttel, der Braut des späteren Kaisers Karls VI., und wurde vermutlich auf einer der Stationen ihrer Reise nach Barcelona aufgeführt. In "Chi s’arma di Virtù" griff der Komponist bei zwei Arien auf das frühere Werk zurück. Caldaras neuer Dienstherr präsentierte die Serenata dem versammelten Adel Roms in einer spektakulären Freiluftaufführungvor seiner Residenz.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheDenkmäler der Tonkunst in Österreich
ISBN 9783990127841
Sprache Englisch
Erscheinungsdatum 22.11.2022
Umfang 200 Seiten
Genre Musik/Musikalien
Format Taschenbuch
Verlag Hollitzer Wissenschaftsverlag
Herausgegeben von Thomas Griffin
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Scott Lee Edwards, Stefan Gasch, Sonja Tröster, Martin Eybl, Birgit Lodes
€ 199,00
Scott Lee Edwards, Stefan Gasch, Sonja Tröster, Martin Eybl
€ 199,00
Scott Lee Edwards, Stefan Gasch, Sonja Tröster, Martin Eybl
€ 199,00
Allan Badley, Martin Eybl
€ 199,00
Kurt Drexel, Martin Eybl
€ 99,00