Jüdische Komponistinnen

zwischen Erfolg und Verfolgung, Exil und Heimkehr
€ 35
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Leben und Werk zehn bedeutender Komponistinnen vom Ende des 19. Jahrhunderts bis nach dem 2. Weltkrieg
Die Mezzosopranistin Andrea Schwab erinnert mit diesem Band an die Musik und das Wirken von zehn außergewöhnlichen Frauen, die in der von zwei Weltkriegen und der Shoa geprägten Epoche von 1900–1945 und danach den Mut und die Ausdauer besaßen, ihre musikalische Begabung zu leben. Als verfolgte Jüdinnen, als Frauen und als Komponistinnen waren sie gesellschaftlicher Geringschätzung und den Repressalien der Naziherrschaft in dreifacher Hinsicht ausgesetzt. Einigen wenigen gelang die Flucht ins Ausland, andere überlebten in Österreich – diskriminiert, aber gleichzeitig geschützt durch einen arischen Ehepartner. Jene, die deportiert wurden kamen in Konzentrationslager – und komponierten dort weiter.
In den einzelnen Porträts wird der Versuch unternommen, dem Wunder auf die Spur zu kommen, wie es diesen Musikerinnen gelang, über alle Hindernisse hinweg unter widrigsten Umständen an ihrer Kunst festzuhalten und unsterbliche Musik zu schaffen.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783990128107
Erscheinungsdatum 23.05.2022
Umfang 182 Seiten
Genre Geschichte/Kulturgeschichte
Format Hardcover
Verlag Hollitzer Wissenschaftsverlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Hartmut Ellrich
€ 13,40
Manfried Welan
€ 25,00
Gerhard Geissl
€ 29,90
Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Peter Plaßmeyer, Igor Jenzen, Hagen ...
€ 39,10
Volker Heenes, Dirk Jacob Jansen
€ 71,00