Queen of All Ears

von The Lounge Lizards

Derzeit nicht lieferbar

Label: strange & beautiful music
Erscheinungsdatum: 01.01.1998

Rezension aus FALTER 32/1998

Könnte Steve Reich tanzen, er hätte vielleicht eine Nummer wie "The First and Royal Queen" komponiert, deren leichtfüßiger und suggestiver Minimalismus das jüngste Album der Lounge Lizards leitmotivartig durchzieht. Nur relativ selten kommt fingerschnippender Bar-Jazz auf und wird auch dann schnell wieder abgebremst, "dekonstruiert", ohne daß dies angestrengt oder anstrengend wirken würde. Die sieben Mann und eine Frau um Saxophonisten/Leader John Lurie tragen das Ihre zur kammermusikalischen Eleganz und Leichtigkeit einer Musik bei, die wuchtige und dynamische Gesten recht kontrolliert einsetzt und hintertreibt, ohne sich den Swing zu verkneifen. Die "Monsters Over Bangkok" könnten einem Puppentheater entstammen, "John Zorn's S&M Circus" hat soviel mit Hardcore zu tun wie Familie Petz, und die von John Lurie vorgetragene tragikomische Erzählung vom Bauern und seinem kranken Yak ("Yak") besticht nicht nur durch musikalischen Drive, sondern auch durch ihren Humor.

in FALTER 32/1998 vom 14.08.1998 (S. 52)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb