Quintet 1965-68

von Miles Davis

Derzeit nicht lieferbar

Label: CBS
Erscheinungsdatum: 01.01.1998

Rezension aus FALTER 35/1998

Von Anfang an, so erklärte Miles Davis später, habe er gewußt: "This was going to be a mother of a group." Und in der Tat: Es ist kaum zu hoch gegriffen, wenn man diese Band als die Mutter aller modernen Jazz-Combos betrachtet; sie war Miles Davis' zweites berühmtes Quintett (im ersten hatte - in den fünfziger Jahren - u.a. John Coltrane mitgewirkt) in einer Zeit, die zu den spannendsten und ertragreichsten Perioden nicht nur von Davis, sondern aller Band-Mitglieder zählte. Eben das macht die Aufnahmen der rund sieben Stunden Material umfassenden 6-CD-Box Miles Davis Quintet 1965-68 (CBS/Sony) zu einem so herausragenden Dokument der Jazzgeschichte. Allein die Genese der Band verdient Beachtung und belegt Davis' untrüglichen Instinkt als Talentescout und musikalischer Katalysator, der seine Musiker zu Leistungen inspirierte, die diese kaum je wieder erreichen sollten. 1963 heuerte der 37jährige Davis - auf Empfehlung von Jackie McLean und unter begeistertem Zuspruch seines Ex-Drummers Philly Joe Jones - den um 20 Jahre jüngeren Tony Williams an, ein Schlagzeuggenie, dem eine tragende Rolle im Quintett zukommen sollte und dessen polyrhythmische Finessen auch Musiker wie Davis, Herbie Hancock und Wayne Shorter zu höchster Aufmerksamkeit nötigten, ihnen eine ungeheure Flexibilität abverlangten. Am Beispiel von Williams lassen sich auch die herausragenden Qualitäten dieser Combo gut beschreiben. Die Funktionsteilung von (begleitender) Rhythmusgruppe und (solierenden) Bläsern wurde überwunden. So spielte das Quintett z.B. Stücke, in denen die beharrlich im Bläserunisono wiederholte Melodie nur das Formgerüst für das konzertierende Schlagzeug darstellt (man höre "Nefertiti"). Selten zuvor (und auch danach) hatten Komposition und Improvisation die Individualität der einzelnen Musiker und das Kollektiv der Band zu einer solch spannungsreichen Einheit geführt. "Wenn wir unsere Stücke mitbrachten", so Bassist Ron Carter, der (gleichwohl höchst flexible) "Ruhepunkt" der Gruppe, "haben wir alle daran gearbeitet - wie in einem Workshop." Wie alle Bandmitglieder steuerte auch Tony Williams einige wunderschöne Kompositionen bei, allen voran die wunderbare Ballade "Pee Wee". Es war freilich der von Art Blakeys Jazz Messengers kommende Saxophonist Wayne Shorter, der Miles' Repertoire einer veritablen Frischzellenkur unterzog und mit seinen Kompositionen den Sound und die Atmosphäre von Alben wie "Miles Smiles" oder "Sorcerer" entscheidend prägte. Davor hatte Davis' Band unter der engen Auswahl des immer wieder interpretierten Materials ("My Funny Valentine", "Stella by Starlight", "So What", "Joshua" ...) gelitten. Und während sich die Live-Konzerte noch einige Zeit lang daran orientierten - wie die vor zwei Jahren erschienene 7-CD-Box "The Complete ,Live at the Plugged Nickel'" (Auftritte des Quintetts vom 22. und 23. Dezember 1965) belegt -, brachten die Studio-Alben stets einen Schwung neuer Kompositionen. Mit "Quintet 1965-68" haben CBS und die Produzenten Michael Cuscuna und Bob Belden die Serie der wunderschön, aber nicht immer optimal handhabbar gemachten und mit - bei CBS seinerzeit eher die Ausnahme - verläßlichen Angaben sowie kompetenten liner notes versehenen Miles-Davis-Boxen fortgesetzt. Aufnahmen von insgesamt zehn Alben finden sich hier in chronologische Reihenfolge gebracht, und wer sich daran stößt, daß nun die Ordnung der Original-LPs durcheinandergebracht ist, ja von einigen Alben ("Water Babies", "Filles de Kilimanjaro") überhaupt die Hälfte fehlt, der sei auf die nächste Box verwiesen, die die Zeit von September 68 bis Februar 69 erfassen wird - bis zu jenem "In a Silent Way", dem Höhepunkt von Davis' früher "elektrischer Phase", die sich auf "Quintet 1965-68" mit so großartigen Stücken wie etwa dem 33minütigen "Circle in the Round" schon verheißungsvoll andeutet.

in FALTER 35/1998 vom 04.09.1998 (S. 59)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb