I'm Not a Doctor

von Moloko

Derzeit nicht lieferbar

Label: Universal
Erscheinungsdatum: 01.01.1998

Rezension aus FALTER 39/1998

Was tun, wenn man bereits mit einem Debütalbum großen Erfolg hat? Moloko, jene aus dem Nichts aufgetauchte TripHop-"Band", die sich mit "Do You Like My Tight Sweater" 1996 im vorderen MTV-Hysteriebereich fand, jedenfalls scheitern mit ihrem Nachfolger "I'm Not a Doctor". Statt die (wenigen) eigenständigen Ansätze ihres Erstlings auszubauen oder wenigstens zu verfeinern, versuchen die Briten durch ein Nebeneinander diverser Stile möglichst zeitgemäß zu erscheinen: Den unausweichlichen Drum-'n'-Bass-Splittern werden nervige Samples und Soundpartikel zur Seite gestellt. Dazwischen sondert Roisin Brydon ihren Sprechgesang ab, dessen konsequente Deplaziertheit und krampfhafte Aufgeregtheit das ganze Album durchzieht und schaurig die Visionslosigkeit dieses Unterfangens demonstriert.

Karl Fluch in FALTER 39/1998 vom 02.10.1998 (S. 64)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb