All Disco Dance Must End In Broken Bones

von Whale

Derzeit nicht lieferbar

Label: Hut/Virgin
Erscheinungsdatum: 01.01.1998

Rezension aus FALTER 39/1998

Bereits mit ihrem Debüt vor drei Jahren rotierte das "Hobo Humpin' Slobo Babe" mit Sängerin Cia Soro unaufhörlich auf MTV. Der schwedische Popgroove-Dreier mauserte sich nun zum Fünfer, und nichts gegen Gastvokalistin Cream, aber der Opener "Crying at Airports" geriet zur flachen Sache. Danach hält Cia jedoch, was man sich von Whales Europop verspricht ("Deliver the Juice"). Die feine Ballade "Road Kill" ("try to kickstart our love again") enthält ein Chemicle-Brothers-Sample; "Four Big Speakers" kurbelt mit Big-Beat-Drive an; "2 Chord Song" bereichert die Musikwelt mit einer Spielzeugorgel über Talking Heads "Psycho Chicken"-Motiv; und in "Puma Gym" wird der Adidas-Generation der Kampf angesagt. Vier feiste Stücke, der Rest ganz passabel. Das beste Album von Whale wird ihr nächstes sein.

in FALTER 39/1998 vom 02.10.1998 (S. 71)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb