A Little South of Sanity

von Aerosmith

Derzeit nicht lieferbar

Label: Universal
Erscheinungsdatum: 01.01.1998

Rezension aus FALTER 45/1998

Nichts gegen Vorurteile. Zumindest dann nicht, wenn es sich um solche handelt, die mit dem Kombipack "Langhaartum-Gitarrenwürgerei" beginnen und in denen Steven Tyler vorkommt. Denn überall, wo Aerosmith drauf steht, hüpft innerhalb weniger Sekunden das gräßliche "Meine Gitarre kann ganz, ganz hohe Töne winseln"-Solo heraus. "Aerosmith live" steht auf dem Cover und "Adrenaline!". Und "23 songs". Und "over two hours". Stimmt alles. Grauenhaft. Tyler kreischt, als hätte man ihn durch die Eier gepfählt, die Gitarren winseln, im Hintergrund röhrt die Masse. Die Band, die seit 25 Jahren jede Entwicklung konsequent verweigert, würgt wieder einmal all das hervor, was nur der Anblick von Alicia Silverstone und der Ton-Aus-Knopf am Fernseher erträglich gehalten haben. Leider ohne Alicia. Leider überhaupt.

in FALTER 45/1998 vom 13.11.1998 (S. 63)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb