Ghetto Supastar

von Pras

Derzeit nicht lieferbar

Label: Ruffhouse/Sony BMG
Erscheinungsdatum: 01.01.1998

Rezension aus FALTER 46/1998

Manche Menschen brauchen maßgeschneidertes Klopapier, sobald sie einen Hit hatten. Manche nicht: "Ghettokids zu erzählen, daß man einen Mercedes, einen Ferrari und eine Uhr um eine Million hat, ist Verarsche." Das will Michael Prakazrel nicht. Ein Ghetto-Superstar, so der Mann, der als Pras und Mitglied der Fugees längst kein Slumleben mehr führen muß, ist, wer trotz Geld am Boden bleibt - und nicht großkotzt. Auch musikalisch. Kein aufgesetztes Gangstatum, keine Lyrics, die nur durch F-Wort und Mutterschänder punkten, sondern ein entspannter Flow, direkte und unhysterische Lyrics und Soundcollagen, die mit coolem Selbstbewußtsein der verkrampft nach Effekten heischenden Umgebung zeigen, daß der wahre Ghetto-Superstar Gebrüll nicht nätig hat. Im Gegenteil: Gerade die Entspanntheit macht ihn überlegen.

in FALTER 46/1998 vom 20.11.1998 (S. 70)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb