Rites

von Jan Garbarek

Derzeit nicht lieferbar

Label: ECM/Lotus
Erscheinungsdatum: 01.01.1999

Rezension aus FALTER 1-2/1999

Mit Jazz will der Jan Garbarek schon lange nicht mehr assoziiert werden, und er spielt auch nur mehr eins: Garbarek-Musik: kübelweise ungehemmter Schönklang für Menschen, die sich wohl fühlen im Garbarek-Land, wo die garstige Zivilisation noch keinen Schaden angerichtet hat. Die Titel heißen "Where the Rivers Meet", "Vast Plain, Clouds", "We Are the Stars" oder "The White Clown", und genau so klingen die Stücke, die der norwegische Saxophon-Weißclown unter Beteiligung von Drums (Marilyn Mazur), Bass (Eberhard Weber), Piano (Rainer Brüninghaus), diverser wohlig brummender und pumpernder Elektronik oder auch schon mal eines Knabenchors oder des Tbilisi Symphony Orchestra eingespielt hat, auch.

in FALTER 1-2/1999 vom 15.01.1999 (S. 62)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb