Klaviersonaten

von Leif Ove Andsnes, Joseph Haydn

Derzeit nicht lieferbar

Label: EMI
Erscheinungsdatum: 01.01.1999

Rezension aus FALTER 8/1999

Viel Aufmerksamkeit schenkt der Klassikbetrieb dem Klavierwerk von Joseph Haydn nicht gerade. Seine 47 (teilweise noch für das Cembalo konzipierten) Sonaten geben ihre Reize auch nicht annähernd so exhibitionistisch preis, wie das bei denen seiner Kollegen Mozart und Beethoven der Fall ist. Zudem scheinen sie in ihrem beiläufigen Tonfall leichter, vielleicht auch oberflächlicher, als sie tatsächlich sind - und müssen sich deshalb meist mit Aufführungen bei Konservatoriumsvorspielen bescheiden. Daß die mangelnde Beachtung dieser subtilen Werke ein Fehler ist, zeigt der 28jährige Norweger Leif Ove Andsnes in seiner Auswahl von fünf Sonaten (Hob.XVI:26, 32, 36, 37 und 49). Leicht und locker führt er verspielte rhythmische Raffinessen vor (A-Dur) und gibt sich, ausgewogen zwar, aber mit Sinn für Effekte, den bei Haydn eher ungewohnten dramatischen Momenten hin (h-Moll, cis-Moll).

in FALTER 8/1999 vom 26.02.1999 (S. 68)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb