Summerteeth

von Wilco

Derzeit nicht lieferbar

Label: Warner
Erscheinungsdatum: 01.01.1999

Rezension aus FALTER 12/1999

Schade aber auch. Nachdem das US-Quartett Wilco vor zwei Jahren eines der besten Rock-Alben im Bezugssystem von Young, Dylan, Fogerty oder Being There veröffentlichte, fällt das Folgewerk etwas ab. Nicht, daß es keine Momente auf dieser Platte gäbe, die dem geneigten Publikum nicht auch das Herz übergehen lassen würden. Aber statt den bisherigen Weg - Country-Rock, versehen mit einem ziemlich sexy Pop-Appeal - weiterzuverfolgen, beschreiten Wilco auf "Summerteeth" soulige Pfade. Vibrierende Orgel-Sounds unterstreichen den Gesang von Jeffrey Tweedy, und hübsche Melodien - das können die Jungs wirklich - umschmeicheln das Ohr. Trotzdem gelingt es Wilco nicht, die Intensität des Vorgängeralbums zu erreichen. Zu unentschlossen wirkt der Soul, zu wenig nachdrücklich die Pop-Elemente des Albums. Und sträflicherweise wurde die Country-Seite der Band gänzlich ausgespart.

in FALTER 12/1999 vom 26.03.1999 (S. 63)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb