Pop Artificielle

von lb

Derzeit nicht lieferbar

Label: Form & Function / Zomba
Erscheinungsdatum: 01.01.1999

Rezension aus FALTER 18/1999

Der Deutsche Uwe Schmidt führt sein Label Rather Interesting seit zwei Jahren aus dem chilenischen Santiago. Zu Spitzenzeiten veröffentlichte er als Atom Heart im Wochentakt betörend schönen Ambient. Unter dem Namen lb unterzieht Schmidt nun Lieblingsstücke seiner Pop/Rock-Sozialisation einer radikalen Elektrifizierung. Dabei schreckt er vor zuckersüßen Elektropop-Versionen von "Ashes to Ashes" oder "Jealous Guy" genausowenig zurück wie vor der bisweilen extremen Verzerrung seiner Stimme. Alte Stones-Fans ("Angie") mögen das geschmacklos finden, andere wollen ein Augenzwinkern mithören. Mit der Ironie hat es Schmidt aber nicht. Er meint es todernst mit seinem, dem Achtziger-Jahre-Charme verpflichteten Pop-Konzept. Und gewinnt.

in FALTER 18/1999 vom 07.05.1999 (S. 64)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb