Shipwreck

von Fabrizio D'Arcangelo

Derzeit nicht lieferbar

Label: Rephlex
Erscheinungsdatum: 01.01.1999

Rezension aus FALTER 27/1999

Die Italiener unter den Elektronikern werden bis heute gern übersehen. Zu Unrecht, wie das Album der mittlerweile nach London übersiedelten Brüder Fabrizio und Marco D'Arcangelo eindrucksvoll demonstriert. Auf den neun Tracks wollen sich die beiden sympathischerweise nie zwischen struktureller Strenge (Autechre) und Verschrobenheit (Aphex Twin) entscheiden. Und gerade wegen der Widersprüchlichkeiten ist "Shipwreck" so gelungen: Der Sound flirtet oft heftig mit einer Achtziger-Synthie-Ästhetik, der so entstehende Klangteppich aber wird im Laufe der Tracks von immer vertrackteren Beats überlagert. Frühlingshafte Melodien treffen auf eine bisweilen in Richtung Metal deutende Düsternis. Eine echte Entdeckung.

in FALTER 27/1999 vom 09.07.1999 (S. 54)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb