Derzeit nicht lieferbar

Label: Enja/Soulfood
Erscheinungsdatum: 01.01.1999

Rezension aus FALTER 29/1999

Das klavierlose Trio bietet höchste Transparenz und heischt ebensolche Konzentration. Musiker wie Sonny Rollins, Albert Ayler und Ornette Coleman haben in dieser Gattung schwer zu erreichende Standards gesetzt. Das vorliegende Trio setzt sich freilich aus so formidablen Musikern zusammen, daß es Vergleiche nicht zu scheuen braucht. Integratives Trio-Spiel jenseits eitlen "Hey, jetzt kommt mein Solo"-Gehabes; eloquent, aber nicht geschwätzig; sophisticated, aber nicht verstiegen. Auf "Pivot" glänzt nicht nur Formanek mit einer wunderbaren Bass-Einleitung, es ist auch ein schönes Beispiel für den luziden Swing, den Ehrlich (as,ts,fl,cl) in seinen klar strukturierten und doch komplexen Kompositionen zu erzeugen weiß, was auch ohne simple Beschleunigungsdramaturgie funktioniert - wovon man sich auf "Relativity" mehrfach überzeugen kann. Herausragend auch Formaneks "Jiggle the Handle", das dem gewohnten "Free"-Idiom am nächsten kommt und von träger Schwermut zu flirrender Auflösung und dynamischer Gestik führt. Kurz und gut: ein herausragendes Album.

in FALTER 29/1999 vom 23.07.1999 (S. 50)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb