Six Billion Humans Can't Be Wrong

von Chris Korda, The Church of Euthanasia

Derzeit nicht lieferbar

Label: Gigolo
Erscheinungsdatum: 01.01.1999

Rezension aus FALTER 32/1999

"One World - One Shit!" Nein, mit den "Friede, Freude, Eierkuchen"-Slogans des Love-Parade-Massenbewegers Dr. Motte kann der Techno-Produzent Chris Korda nicht wirklich viel anfangen. Die Titel der Tracks auf seinem Album für DJ Hells generell sehr zu empfehlendes Label sprechen eine deutliche Sprache. Wir, "Six Billion Humans", sind "Victims of Leisure", und das auf "Buy" folgende Stück muss konsequenterweise "Buy More" heißen. Korda hält es mit einem schnellen, roughen Sound, wichtiges Charakteristikum ist die rhythmische Wiederholung der erwähnten zynisch-kritischen Phrasen. Wer sich nach der Platte nicht besser fühlt, kann sich ja immer noch an die ominöse "Church of Euthanasia" wenden.

in FALTER 32/1999 vom 13.08.1999 (S. 53)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb