The Second Album

von Suicide

Derzeit nicht lieferbar

Label: Mute/EMI
Erscheinungsdatum: 01.01.1999

Rezension aus FALTER 33/1999

si Worte wie "legendär" oder "Meilenstein" werden leider inflationär verwendet und dadurch abgewertet. Darum wollen wir sie hier nicht strapazieren, denn geschwächte Worte werden diesem Werk nicht gerecht. Suicide, der zweite Streich - ewig vergriffen, jetzt wieder veröffentlicht (plus Ungehörtes auf CD zwei) -, offenbart noch deutlicher als das Debüt, welchen Einfluss Alan Vega und Martin Rev 1979 mittels Synthie und Ausnahmestimme auf den Pop der Achtzigerjahre hatten. Alles, was die beiden erstmals hörbar gemacht hatten, fand sich wenige Jahre später, modifiziert als Depeche Mode, DAF oder Soft Cell, in den Charts wieder. Man höre nur den Opener "Diamonds, Fur Coat, Champagne". Noch so ein ausgeleiertes Wort - trotzdem: ein Klassiker!

in FALTER 33/1999 vom 20.08.1999 (S. 50)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb