Open Land

von John Abercrombie

Derzeit nicht lieferbar

Label: ECM/Lotus
Erscheinungsdatum: 01.01.1999

Rezension aus FALTER 40/1999

Ich muss gestehen, dass ich kein dezidierter Abercrombie-Fan bin, nicht einmal seinen Gitarren-Sound besonders mag. Ich muss freilich auch gestehen, dass ich von seinen Alben in letzter Zeit immer wieder einige sehr beachtlich fand und das soeben vorgelegte entschieden hinzurechnen möchte. Bestechend vor allem die Ensembleleistung, die über die mitunter auch leicht ermüdende Erstklassigkeit hochkarätiger Studiobesetzungen (wie man sie von ECM gewohnt sein darf) hinausgeht: Die Subtilität, mit der die Stücke in der Schwebe gehalten werden (man beachte z.B. die Tempo-Dramaturgie des Titelstückes), mit der ein Wechsel des Solisten nicht nur einfach andere Töne bringt, sondern einen neuen Zugang eröffnet, während selbst die gelassenste und unaufdringlichste Begleitfigur Entscheidendes zum Gesamteindruck beiträgt (Dan Wall an der Orgel und Adam Nussbaum am Schlagzeug sind nicht nur routinierte sidemen Abercrombies, sondern einfach hervorragende Musiker, auch wenn sie nicht den Bekanntheitsgrad der anderen Mitspielenden haben: Joe Lovano, Kenny Wheeler, Mark Feldman) - all das ist ein weiteres Argument dafür, zum Abercrombie-Fan zu konvertieren.

in FALTER 40/1999 vom 08.10.1999 (S. 68)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb