Tribute Ellington

von Daniel Barenboim

Derzeit nicht lieferbar

Label: Teldec/Warner
Erscheinungsdatum: 01.01.1999

Rezension aus FALTER 44/1999

"Sein" Ellington, so erklärte Don Byron in seinem Beitrag zur Falter-Hommage aus Anlass von Dukes 100. Geburtstag, sei der frühe Ellington - "wild and wooly". Nun spielt Byron, zu dessen dezidierten Vorbildern Ellington-Klarinettist Jimmy Hamilton zählt, auf den späten "Zweet Zurzday" eine sehr kontrollierte, mit elegant-ätherischem Diskant brillierende Klarinette. Ellington "auf klassisch" - das soll gutgehen? Durchaus! Barenboim interpretiert mit virtuosem Piano-Schmiss "Take the ,A' Train" oder - nomen est omen - "Fast and Furious", vor allem aber hat Cliff Colnot sehr hübsche Arrangements für eine abgespeckte Big Band (meist ein Tentett mit je zwei Saxophonen, Trompeten, Posaunen und einem Horn) geschrieben: schlank, elegant und dennoch mit gutem Groove und voller Wärme. Nicht gerade "wild and wooly", aber eine respektvoll-disziplinierte Hommage, die selbst 1000-fach Gehörtes gefällig umsetzt.

in FALTER 44/1999 vom 05.11.1999 (S. 64)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb