Derzeit nicht lieferbar

Label: Finlandia/Warner
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 9/2000

Drei thematische Schwerpunkte hat sich das TSO für sein kommendes Wiener Gastspiel bei der Jeunesse-Triale gesetzt: neben dem musikalischen Protest gegen die rechts-rechte österreichische Regierung und Musik mit Bezug zum Tanz stehen in allen drei Konzerten Werke von Bela Bartok auf dem Programm. Wie berufen das kanadische Orchester und sein finnischer Chefdirigent gerade für die kraftvolle Musik des Ungarn sind, lässt sich auf einer (bereits zwei Jahre alten) CD nachhören. Bei aller Energie, die Saraste auf die Musiker zu übertragen scheint, verkommen doch weder das furiose Finale der "Musik für Streicher, Schlagwerk und Celesta" noch die ungebremsten Ausbrüche im "Hölzernen Prinzen" zum Getöse, werden die tänzerischen Elemente der "Tanzsuite" genussvoll und mit Elan ausgespielt und dennoch die präzise Differenzierung der Tempi und der Dynamik bewahrt. Fulminant.

in FALTER 9/2000 vom 03.03.2000 (S. 58)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb