Freak Magnet

von Violent Femmes

Derzeit nicht lieferbar

Label: Volgato/Zomba
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 12/2000

Humor stand für Violent Femmes von jeher im Zentrum. Ihr Debütalbum wurde in den Achtzigern in Amerika zur ultimativen College-Party-Platte; zuletzt veröffentlichte das Folk-Punk-Trio aus Milwaukee aber nur noch in Australien. Mit "Freak Magnet" ist ihnen nun wieder eine famose globale Ohrwurmkollektion geglückt: Kinderliedartige Mitsingzeilen, derentwegen die Femmes so beliebt waren, finden sich zuhauf. "I don't wanna have fun, fun always lets me down" ist aber nach wie vor nur eine Seite der Medaille. Die andere zeigt sich etwa in "Someone suck me late last evening and it was time to make a change". Da die einzelnen Mitglieder nie ein besonderes visuelles Profil hatten, kann ihnen selbst in der schnelllebigen Pop-Welt die Zeit nichts anhaben: Ihre Art von Spaß funktioniert auch heute noch/wieder.

in FALTER 12/2000 vom 24.03.2000 (S. 67)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb