Songs without Words

von Murray Perahia

Derzeit nicht lieferbar

Label: Sony BMG
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 12/2000

Nicht nur Uri Caine (s.o.), auch Murray Perahia hat einige Liedbearbeitungen aufgenommen. Allerdings keine eigenen, sondern jeweils vier Transkriptionen: von Bach-Chorälen durch Ferruccio Busoni und von Schubert-Liedern durch Franz Liszt. Stimmig ergänzt werden diese glänzend gespielten Stücke durch 15 jener Klavierminiaturen von Felix Mendelssohn, die zwar niemals Lieder waren, aber trotzdem so heißen und der CD ihren wörtlich zu verstehenden Titel gaben: "Lieder ohne Worte".

in FALTER 12/2000 vom 24.03.2000 (S. 67)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb