NakedSelf

von The The

Derzeit nicht lieferbar

Label: Nothing
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 13/2000

"Kunstwerke verändern übrigens im Laufe der Geschichte ihrer Aufnahme und Beurteilung nicht nur den Kurswert ihrer emotionalen Faktoren, nicht nur die ästhetische Bedeutung ihrer formalen Elemente, sondern auch die Kriterien ihrer sozialen Funktion" (Arnold Hauser). Zehn Jahre nach dem Erscheinen dieses Satzes, also in den absolut unflotten Achtzigern, während junge Menschen mit von überschüssigen Körpersäften bekleckerten Fingern Paiperstäbchen in billige Plastikbüchsen bohrten, haben Matt Johnson und seine theoretische Band mit dem zweimal Angespucktwerdennamen The The ein intensives Gegengewicht geboten. Die neue CD "NakedSelf" kann diese Gefühle nicht erneuern. Johnsons eindringlich unheilschwangere Stimme hat an Intensität verloren - ebenso wie sein Publikum. In Anbetracht des totalen Sieges der Industrie über die Kunst ein durchaus normaler Erschöpfungsvorgang. Trotzdem ist diese CD auch in zerbrochenem Zustand noch besser als alle Neuerscheinungen, die die Zahl 2000 im Titel führen und schmeckt wenigstens nicht nach Plastik, Himbeer und Zitrone.

in FALTER 13/2000 vom 31.03.2000 (S. 62)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb