Derzeit nicht lieferbar

Label: charhizma/Trost
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 15/2000

Dieser Tage waren und sind sie in und um Wien live zu erleben. Nachhören kann man die eindrucksvollen Klangexkursionen von Comforts of Madness nun aber auch auf einer CD namens "Röhren", auf der die vier Reiseleiter Hinteregger, Kazuhisa, Siewert und Aschböck an Samplern, Gitarren, Saxophon und Electronics den geneigten Zuhörer auf einen akustischen Experimentaltrip voller unerwarteter Begebenheiten schicken: Gitarren traben durch flirrernde elektronische Klangwüsten, es poppen Jodel-, dann wieder Latin- oder Soul-Samples auf, dann gibt es Durchsagen wechselweise in japanischer, englischer und kärntnerischer Sprache.

Sebastian Fasthuber in FALTER 15/2000 vom 14.04.2000 (S. 64)


Rezension aus FALTER 46/1999

Das Projekt von Helge Hinteregger (Sax, Samples), Stefan Aschböck (Samples), Martin Siewert und Uchihashi Kazuhisa (beide: Gitarre, Elektronik) mit einem Live-Mitschnitt aus dem rhiz im Juli 1998. The Comforts of Madness stellten sich "die klangliche Erforschung eines Mikrokosmos" zur Aufgabe. Die sieben Stücke speisen ihre Qualität zu einem Gutteil aus dem beständigen Wechsel von ruhigen Passagen und Klangeruptionen. Abgesehen davon, dass hier Jazz, Neue Musik und Elektronik scheinbar friktionsfrei zueinander finden, ist "Röhren" einfach eine aufregende und an vielen Stellen, ja, schöne Platte.

Sebastian Fasthuber in FALTER 46/1999 vom 19.11.1999 (S. 64)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb