Rock

von Surrogat

Derzeit nicht lieferbar

Label: Kitty-Yo/edel
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 20/2000

Die aus dem Kitty-Yo-Label stammende Formation Surrogat erinnert an energetische Indiegitarren-Legenden wie Gang of Four oder Tom Verlaines Television, aber auch an die treibenden Beats der Fehlfarben. Programmatisch kann hier nicht nur der Song "Gib mir alles (muss zerstört werden)" aufgefasst werden, sondern auch das Liebeslied "Und übrigens", in dem es heißt: "Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, als wir uns, im gegenseitigen Einvernehmen, getrennt haben. Ist auch besser so. Du kannst Karriere machen, ich auch, irgendwie ... Wir müssen uns doch schließlich weiterentwickeln, so jeder für sich." Jüngere deutsche Acts definieren die Rockgeschichte für sich und ihr Publikum mit Retro-Stilen neu; der deutschsprachigen Indie-Fraktion bleibt wohl nur ein Statement wie dieses als Alternative. Dennoch wert, gehört zu werden.

in FALTER 20/2000 vom 19.05.2000 (S. 70)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb