Mood Indigo

von Jimmy Scott

Derzeit nicht lieferbar

Label: Milestone/Zyx
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 28/2000

"Er ist der einzige Sänger, der mich zum Weinen gebracht hat." Das behauptete niemand anders als Pop-Ikone Madonna über Jimmy Scott. Und all jene, die einen seiner einzigartigen Auftritte (in Wien zuletzt vergangenen Herbst) je erlebt haben, können sich dem wohl nur anschließen. Nun liegen neue Beweise für die gigantische Interpretationskraft des kleinen Mannes vor, der niemals in den Stimmbruch kam: Auf "Mood Indigo" singt sich der heute 75-Jährige abermals durch einige Klassiker des Great American Songbook (neben der doppelt eingespielten Titelnummer u.a. "How Deep Is the Ocean?" oder "Blue Skies"), würdig begleitet von seinen Jazz Expressions bzw. einem New Yorker All-Star-Quartett (ein wenig gewöhnungsbedürftig sind allenthalben die Harmoniaklänge von Gregoire Maret). Und einmal mehr zeigt Jimmy Scott den Brian Ferrys, George Michaels und Willi Resetarits' dieser Welt, was es heißt, ein Lied und seinen Text zu deuten: Wie immer bedächtig im Tempo, mit verschleppten Einsätzen und mit einer Extradosis Herzblut gibt er jedem Wort seine wahre Bedeutung zurück. Und verwandelt so jeden einzelnen Song in eine kleine Oper großer Gefühle.

in FALTER 28/2000 vom 14.07.2000 (S. 61)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb