Derzeit nicht lieferbar

Label: Voiceprint
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 33/2000

Der Bassist Hugh Hopper (siehe S. 51) hat in den letzten Jahren bei den verschiedensten Projekten, meist in kleiner Besetzung, mitgespielt. Die vorliegende Kooperation ist das Ergebnis von zwei einstündigen Studioimprovisationen. Im Vordergrund steht die Sängerin Jan Ponsford, deren freier, mit Lyrismen, imaginärer Folklore durchsetzter Scat-Gesang von einer klassisch besetzten Rhythmusgruppe begleitet wird (es sei denn, die Pianistin Frances Knight greift zum Akkordeon). "We flap, we glide, we swoop, we soar", schreibt die Vokalistin selbst: Verschiedenste Bewegungsarten werden durchexerziert, auch wenn eine gewisse romantisch getönte Zurückgenommenheit und Gelassenheit dominiert. Ein Kontext, in dem sich Hopper hörbar wohl fühlt.

in FALTER 33/2000 vom 18.08.2000 (S. 52)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb