Das Boesze Salonorchester

von Das Boesze Salonorchester

Derzeit nicht lieferbar

Label: Bibliothek der Provinz
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 36/2000

Schwer lastet die Vergangenheit auf der Moderne, und einen ordentlichen Avantgarde-Komponisten zum Rhythmus zu überreden, gehört sicher nicht zu den einfachen Dingen des Lebens. Die Flötistin Cordula Bösze hat es trotzdem geschafft, noch dazu in Zusammenhang mit einem leichtfüßigen, aber (gerade in Österreich) arg belasteten Genre. Ausgerechnet Walzer, Polkas und Galopps erbat sie sich von 60 in- und ausländischen Komponisten für ihr Ensemble Das Boesze Salonorchester, und 28 haben tatsächlich - meist im Dreivierteltakt - geliefert: keine zeitgenössische Tanzmusik natürlich, sondern witzige, ironische und manchmal auch bissige Kommentare zu Schani Strauß und damit auch zum musikalischen Selbstverständnis Österreichs. Sechs der Stücke in original Strauß'scher Salonbesetzung (von Alexander Stankovski, Oskar Aichinger, Violeta Dinescu, Christoph Cech, Katharina Klement und Max Nagl) hat Das Boesze Salonorchester nun auf einer Mini-CD eingespielt, das ganze Programm gibts demnächst live zu hören.

in FALTER 36/2000 vom 08.09.2000 (S. 54)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb