Streetsoul

von Guru's Jazzmatazz

Derzeit nicht lieferbar

Label: Virgin / EMI
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 41/2000

Guru will Kohle sehen. Mit seinem Partner DJ Premier zeichnet der Rapper als Gang Starr für einige HipHop-Sternstunden verantwortlich, ohne jemals höhere Chart-Ehren erlangt zu haben. Das soll das Jazzmatazz-Projekt erledigen, von dem es bereits zwei Alben gibt. Dass er dabei HipHop mit "richtigen" Instrumenten und Jazz kombinierte, brachte Guru zwar ins Feuilleton, die für Rapper unverzichtbare Street-Credibility aber schwand. Die logische Folge ist "Street Soul": Weniger Jazz, mehr Soul/R'n'B und hochkarätige Gäste wie Macy Gray, Erykah Badu oder Altmeister Isaac Hayes (purer Sex in "Night Vision"). Und es ist gut. Trotz der kommerziellen Ausrichtung sind die Beats und Raps alles andere als verwaschen und die Gaststimmen eben nur das krönende i-Tüpfelchen. Hier herrscht Kaufzwang.

in FALTER 41/2000 vom 13.10.2000 (S. 71)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb