Derzeit nicht lieferbar

Label: Chire Records / Lotus
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 51-52/2000

Der Wiener Reinhard Micko ist ein viel versprechender Protagonist der heimischen Jazz-Szene. Er hat u.a. mit dem Vienna Art Orchestra, den Muthspiel-Brüdern, mit Dave Liebman und Bob Berg zusammengespielt und vermag auch mit seinem eigenen Trio zu überzeugen. Es sind durchwegs festgefügte Stücke, in denen sich der 30-jährige Pianist zu keinen schaustellerischen Klangkaskaden hinreißen lässt, sondern in Zusammenarbeit mit seinen erfahrenen Partnern Peter Herbert (b) und Wolfgang Reisinger (dr) eine lyrische und kontemplative Grundhaltung mit einer gewissen Erdverbundenheit überzeugend kombiniert; da wird, wie schon öfter im Jazz, Bach & Barock aufgegriffen ("Springtime Spell"), da blitzen mitunter Romantizismen a la Corea auf, da werden repetitive Schlüsselakkorde mitunter vielleicht etwas zu oft strapaziert, aber alles in allem ist ein gelungenes Album herausgekommen.

in FALTER 51-52/2000 vom 22.12.2000 (S. 86)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb