The Unutterable

von The Fall

Derzeit nicht lieferbar

Label: Eagle/Edel
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 51-52/2000

Zuletzt erweckten The Fall den Eindruck, der Saft wäre nun endgültig draußen und die Mär einmal mehr bestätigt, dass Kult-Acts nur zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt funktionieren. Mit "The Unutterable" demonstrieren Mark E Smith & Co jedoch, wie eine britische Indie-Legende der Achtziger auch ohne große musikalische Entwicklung noch ein famoses Album mit Verve vorlegen kann. Während bei jüngeren britischen Pop-Bands derzeit oft traurige Momente dominieren, brettern The Fall auf bewährten, repetitiven Beat-Loops und mit Electro-Support los, als wären noch nicht alle Addicts des globalen Dorfes vom "Cyber Insect" verschluckt worden. Hier hechelt man nicht neuen Trends hinterher, sondern überträgt die eigene Pop-Historie ins Heute.

in FALTER 51-52/2000 vom 22.12.2000 (S. 86)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb