Zweilicht

von Kante

Derzeit nicht lieferbar

Label: Kitty-Yo/edel
Erscheinungsdatum: 01.01.2001

Rezension aus FALTER 3/2001

Zuletzt war es unmöglich, die einschlägigen deutschen Musik-Gazetten durchzublättern, ohne auf hymnische Vorabrezensionen von "Zweilicht" zu stoßen. Nun ist diese neue, zweite CD von Kante erschienen. Und ausnahmsweise darf man dem Hype einmal glauben: Vergleichbar mit Blumfeld - deren Bassist und Keyboarder auch Teil von Kante sind - auf "Old Nobody" (1999) macht die Band mit diesem Album ernst. Das heißt: Sie erschöpft sich nicht in Referenzen an die eigenen Hausheiligen wie Robert Wyatt, sondern versucht sich selbst an einer Platte, die zukünftige Hörer im besten Fall als "klassisch" empfinden sollen. Das hat geklappt: Eiserne Kompositions- und Probearbeit führten dazu, dass "Gitarren, Klavier, Bass, Schlagzeug und Gesang" hier tatsächlich mehr ergeben als "Die Summe der einzelnen Teile" (der Titel der Single-Auskopplung). Streckenweise etwas anstrengend, aber es lohnt sich.

in FALTER 3/2001 vom 19.01.2001 (S. 54)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb