Cherry

von Josh Roseman Unit

Derzeit nicht lieferbar

Label: Enja/Soulfood
Erscheinungsdatum: 01.01.2001

Rezension aus FALTER 5/2001

Das Programm, das der Posaunist Josh Roseman mit wechselnder Besetzung eingespielt hat, könnte abwechslungsreicher kaum sein. Der Anspruch auf Tausendsassahaftigkeit ist mit Händen zu greifen, wird aber musikalisch leider nicht eingelöst. Die Beatles ("If I Fell") werden in einem ganz schmissigen Arrangement verjazzt, die mit corny keyboards, fauler E-Gitarre und sehr basalem Schlagzeug eingespielte Version von "Land of Make Believe" kommt in meine Sammlung für Burt-Bacharach-Curiosa, und Led Zeppelins Dumpfbacken-Hymne "Kashmir" (viel E-Gitarre) werden auch keine entscheidenden neuen Facetten abgepresst. "Smells Like Teen Spirit" mit Posaune (und dem mittlerweile verstorbenen Lester Bowie an der Trompete)? Soll sein. Halblustige Coverversionen in halbinteressanten Arrangements. Dann lieber gleich dreist und mit voller Attacke auf Zwerchfell und Tanzbein, dann lieber gleich Sex Mob.

in FALTER 5/2001 vom 02.02.2001 (S. 58)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb