Electroretard

von The Melvins

Derzeit nicht lieferbar

Label: Man's Ruin / edel
Erscheinungsdatum: 01.01.2001

Rezension aus FALTER 10/2001

Stets düster blickend schließen die Melvins seit eineinhalb Dekaden die Hardrock-Urväter Black Sabbath mit Punk kurz. Das Trio wurde damit zwar zu einem der wichtigsten Impulsgeber für den Grunge-Boom der frühen Neunziger; in bare Münze ließ sich ihr Kultwert aber nie wirklich verwandeln. Auch egal, hat ihnen die Kompromisslosigkeit ihres Schaffens sowie ihr Ruf als überwältigender Live-Act doch eine kleine Anhängerschaft beschert, die der Band quasi blind aus der Hand frisst. Im vorliegenden Fall ist das Futter ebenso delikat wie nahrhaft: Grandios hingeprügelte Coverversionen von den Wipers, den Cows und Pink Floyd (!) ergeben mit neu aufgenommenen Klassikern aus dem eigenen Repertoire die beste "Scheiß drauf"-Platte seit langem.

in FALTER 10/2001 vom 09.03.2001 (S. 71)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb